Neuigkeiten

April 2017

Mitgliederversammlung!

Der Hospizverein Ahrensburg lädt am Dienstag, 25. April zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Beginn ist um 19.30 Uhr in den Räumen der kath. Kirchengemeinde, Adolfstr. 1, 22926 Ahrensburg.

März 2017

Damen Team ATSV

kickt 1300€ für uns zusammen!

Zwei Damen-Mannschaften des ATSV hatten die Idee zu einem Benefiz-Damen-Hallen-Fußball-Turnier. Zehn Mannschaften fanden diese Idee klasse und so traf man sich Mitte Februar in der Kreissporthalle in Ahrensburg. Und: Es sollte ein Benefiz-Turnier sein, unterstützt werden sollte die Arbeit des Hospizvereins Ahrensburg. 

Nun ist die Abrechnung erfolgt mit einem starken Ergebnis: 1.300 Euro können die Damen nun an den Verein überweisen. Neben Startgeldern sind es vor allem Spenden von 31 Sponsoren, die die Idee unterstützten. Gespendet wurden auch zahlreiche Gewinne für eine Tombola sowie Würstchen und Getränke, der Erlös aus dem Verkauf floss ebenfalls in die Spende.

Der Hospiz sagt: ganz vielen Dank!

(mit Dank an Frau Veeh, Ahrensburg24) 

November 2016

Am 29. November: Sprechstunde in unseren eigenen Räumen!

Wir bieten jeden letzten Dienstag im Monat eine Sprechstunde an.

Haben Sie Fragen zu einer Begleitung durch den Hospizverein, benötigen Sie Entlastung bei der Betreuung eines sterbenden Angehörigen oder sind Sie selbst erkrankt und suchen eine Gesprächspartnerin? Haben Sie einen Angehörigen verloren und suchen Hilfe im Gespräch?  Interessieren Sie für die Arbeit des Hospizvereins?

Diese und viele Fragen bringen Menschen in Kontakt mit der Arbeit des Hospizvereins Ahrensburg. Bislang konnten wir nur telefonisch beraten. Jetzt hat der Verein eigene Räume in der Waldstraße 12 in Ahrensburg.

Die Koordinatorinnen des Vereins – Barbara Gründling, Eveline Otto, Dr. Christiane Gatzemeier und Sabine Gerstenberg - werden dort nun regelmäßig für Fragen, Informationsgespräche zur Verfügung stehen, in einem ersten Schritt jeweils am letzten Dienstag eines Monat. Für 2016 an folgenden Terminen:

Dienstag von 16.30 bis 18 Uhr

Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen in der Waldstraße 12 im 1. Stock (steile Treppe, bei Gehbehinderung bitte vorher telefonisch melden). Oder Sie rufen uns – wie schon bisher – an: 04102-691125.

September 2016

Musikkabarett und Chansons

am 28.9 im Marstall Ahrensburg

Am 28.09.2016 findet im Marstall Ahrensburg die Premiere des Musikkabarett & Chansonabends  von und mit Turid Müller statt. Die Psychologin, Schauspielerin und Sängerin holt mit ihrem Programm zu einem musikalischen Rundumschlag durch aktuelle Fragen und allgemein-menschliche Lebensthemen aus. „Ich hoffe, dass das Programm einen kleinen Beitrag leisten kann, dass wir zusammenhalten und Vielfalt wagen. Gerade jetzt!“, sagt die Künstlerin, die ihr Publikum auf ihre rebellische Reise mitnimmt – hoffentlich für mehr als einen Abend. Turid Müller verbindet ihren Abend im Rahmen des Interkulturellen Herbstes Ahrensburg damit, Initiativen und Vereinen die Möglichkeit zu bieten, sich vorzustellen. Mit dabei sind zum Beispiel das Netzwerk Migration und Integration, der Hospizverein Ahrensburg e.V., sowie  die die Alzheimer Gesellschaft Stormarn e.V. Selbsthilfe Demenz, das Gleichstellungsbüro der Stadt Ahrensburg und die Engagierte Stadt Ahrensburg.

Was:                       Premiere „Teilzeitrebellin“: Musikkabarett & Chansons von und mit Turid Müller.

                                   Anschließend: Markt der Möglichkeiten – Regionale Initiativen stellen sich vor.

Wann:                    Mittwoch, 28.09.2016. Beginn: 19:30. Einlass ins Foyer ab 19:00 Uhr.

Wo:                          Marstall Ahrensburg: Lübecker Straße 8, Ahrensburg. www.marstall-ahrensburg.de

Eintritt:                                   Eintritt frei. Spenden erbeten.

Information:      www.chanson-kabarett.de

September 2016

Ausbildung Sterbebegleitung:

Noch Plätze frei für Nachrücker!

Es sind noch wenige Plätze frei. In dem Kursus geht es um die Phasen des Sterbens, Formen der Gesprächsführung, die Grenzen zwischen Hospizarbeit und Pflege, auch um die eigenen Grenzen in der Begleitung und um vieles mehr. Die einjährige Ausbildung ist auf maximal 14 Teilnehmer beschränkt, und kostet 200€, die Kosten werden nach mindestens zweijähriger Tätigkeit für den Verein rückerstattet. Der  Ausbildungskursus findet auf der Grundlage des „Celler Modells“, eines bundesweit anerkannten und zertifizierten Ausbildungsweges, statt. Geleitet wird die Ausbildung von Silke Kleveman und Otto Hass. Sie sind beide erfahrene Sterbebegleiter und haben die Ausbildung zur Lehrbefugnis nach dem Celler Modell gemeinsam absolviert und bereits Ausbildungsgruppen geleitet. Wer Interesse an der Ausbildung hat, melde sich bitte direkt bei Otto Hass, 0172-4314489. Das erste Treffen findet am Samstag 17.9. von 10 Uhr bis 18 Uhr im Peter-Rantzau-Haus in Ahrensburg statt.