Neuigkeiten

Februar 2018

Theater: Norway Today

am 15.2 im Kleines Theater Bargteheide

Julie ist satt und August findet alles fake - Zwei junge Leute, beide um die zwanzig, verabreden sich via Internet gemeinsam in Norwegen von einem hohen Felsen in den Tod zu springen. Sie kennen sich nicht, aber beide sehen keinen Sinn, nichts, was es lohnt, weiterzuleben. 

Dem Autor Igor Bauersima gelang ihm mit Norway Today der internationale Durchbruch, das Stück wurde weltweit an rund 100 Bühnen gespielt, es basiert auf einer Zeitungsnotiz im „Spiegel“.

Das Kellertheater Hamburg gastiert mit „norway today“ im Kleinen Theater Bargteheide:

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19 Uhr, Eintritt: 15€ (erm. 11€ für Schüler, Studenten, Azubis)

Freitag, 16. Februar 2018, 10 Uhr Schulvorstellung, Eintritt: 7€ Lehrer frei

Das Gastspiel ist eine Kooperation des Hospiz Ahrensburg e.V., der Hospizbewegung Oldesloe und Umgebung e.V. und des Vereins Kleines Theater Bargteheide.

 

Februar 2018

Informationsabend:

Fortbildung für Lehrer und Schulsozialpädagogen

Mit der Fortbildung „Sterben, Tod und Trauer im Schulalltag“ bietet der Ahrensburger Hospizverein interessierten Lehrern und Schulsozialpädagogen eine Auseinandersetzung mit den Themen an. Es gibt die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen, Handwerkszeuge für die Arbeit im Schulalltag werden erarbeitet und Hintergrundinformationen werden gegeben. Diese Ausbildung ist für die Teilnehmer kostenlos, da der Hospizverein dafür einmalig Fördergeld der NDR-Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ bekommen hat, nachdem ein erstes Pilotprojekt dieser Fortbildung mit einer 13köpfigen Teilnehmergruppe der Stormarnschule erfolgreich abgeschlossen wurde.

Zum Informationsabend über diese neue Fortbildung, die auf vier Termine komprimiert wurde und zwischen März und Juni laufen wird, laden die Organisatorinnen am Donnerstag, 8.2.2018 um 19.30 Uhr ins Peter Rantzau Haus. Die Fortbildung findet statt  an drei Nachmittagsterminen von ca. 2,5 Stunden und einem Doppeltermin (Freitagnachmittag und Samstagvormittag inkl. Übernachtung). Nähere Auskunft erteilen auch Sabine Schaefer-Kehnert, sschaeferkehnert@gmail.com und Katja Balkenhol, katja.balkenhol@t-online.de, die – neben einer externen Referentin - als Verantwortliche des Hospizvereins die Fortbildung leiten. 

November 2017

Vortrag über Palliativversorgung

Frau Heike Hartwig kommt am 9. November ins Peter Rantzau Haus

Oktober 2017

Neuer Termin Henning Scherf:

26. Oktober um 19.30 im Marstall.

August 2017

NDR Hand in Hand

2 Neue Projekte in Ahrensburg!

Dank dem NDR –

Neue Projekte möglich

Der Hospizverein Ahrensburg erhält Unterstützung aus der Benefizaktion des NDR „Hand in Hand für Norddeutschland“, bei der im vergangenen Dezember insgesamt rund 3,5 Millionen Euro für die Arbeit der Hospiz- und Palliativdienste in den norddeutschen Bundesländern zusammengekommen waren.

Zwei Projektanträge des Ahrensburger Vereins sind in diesem Sommer bewilligt worden: „„Bis zum Schluss in vertrauter Umgebung“ und „Hospiz und Schule – das passt“.

Das erste Projekt umfasst die Entwicklung von Hospiz- und Palliativ-Care-Angeboten für Bewohner im „Haus Gartenholz“ in Ahrensburg, einer Einrichtung der „stormarner wege“ (Einrichtung der Behindertenhilfe). Mit Hilfe des über den NDR gesammelten Geldes können nun Mitarbeiter der Behindertenhilfe-Einrichtung und des Hospizvereins in Sterbebegleitung für Erwachsene mit geistiger oder auch mehrfacher Behinderung ausgebildet und in ihrer Arbeit auch mit Supervision begleitet werden.

Das Projekt „Hospiz und Schule – das passt!“ richtet sich als Fortbildungsangebot an Lehrer, um das Thema „Sterben, Tod und Trauer“ aus der Tabuzone zu holen und nachhaltig im ganz normalen Schulalltag zu integrieren. Die Fortbildung bietet Lehrern die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen, erarbeitet Handwerkszeuge für die Arbeit im Schulalltag und liefert Hintergrundinformationen. Dank der NDR-Förderung entstehen den teilnehmenden Schulen keine Kosten mehr.